Boltenhagen und Umgebung

Das Ostseebad Boltenhagen im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern ist eines der ältesten Ostseebäder Deutschlands und erfährt zur Zeit einen rasanten Aufschwung. Durch Restaurierungen der alten Bäderarchitektur neben zweckmäßigen Neubauten ist ein Ort mit eigenem Stil entstanden. Der etwa 4 km lange feinsandige Strand und die 1992 neu errichtete 290 m lange Seebrücke, von der mit Fahrgastschiffen Tagesausflüge nach Wismar, Travemünde, Grömitz und zur Insel Poel oder auch einstündige Seeausflüge unternommen werden können.

Die Strandpromenade prägt durch die holzverschalten Häuschen mit Cafes, Boutiquen und Souvernirläden das typische Bild von Boltenhagen.


Mittelpromenade

Im Ort gibt es eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten: Surfen, Angeln, Wasserski, Bootsfahrten, Minigolf, Tauchschule, Reiterhof, Kegelbahn, Kutschfahrten u.a.m.

Doch auch außerhalb der Badesaison gibt es vieles zu entdecken. So die naheliegende Steilküste oder ein Besuch in den benachbarten Orten (z.B. Wismar ist ca. 25 km entfernt).